News

07.09.2019
Happy Birthday, AuPairWorld! Große Jubiläumsparty: Am 6. September feierte AuPairWorld sein 20-jähriges Bestehen.... [mehr]

07.08.2019
AuPair – Au Weh: Ein lustiger Erfahrungsbericht einer deutschen Gastmutter Wie der Buchtitel schon andeutet, gerät der... [mehr]

19.06.2019
Neue Au-pair-Umfrage: Deutschland bleibt für ausländische Au-pairs attraktiv Im Jahr 2018 kamen 14.000 Au-pairs nach... [mehr]

Kostenloses Konto

N26

Die mobile Bank N26 bietet ein kostenloses Girokonto. Mit der Mastercard-Debitkarte kann man kostenlos in allen Währungen bezahlen und in viele Länder ohne Gebühren überweisen. Weitere Infos

Buchempfehlung

Als Au-pair ins Ausland
Susanne Caudera-Preil
Calypso Verlag
Preis: € 14,90
Bitte senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie das Buch bestellen möchten:

Au-pair Versicherung

PROTRIP-WORLD

Für Au-pair-Aufenthalte in Europa
ab 24,90 € im Monat
Weitere Infos

Informationen für deutsche Au-pairs

Au-pair in der Schweiz

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Schweiz wird je nach Kanton Französisch, Italienisch oder Deutsch gesprochen. Du kommst als Au-pair wahrscheinlich in die Westschweiz, zu der die Städte Genf und Lausanne gehören, ins Tessin oder in die Deutschschweiz mit ihren Städten Bern, Basel und Zürich. Nicht nur die Schweizer Alpenlandschaft und die vielen Seen tragen zur hohen Lebensqualität in der Eidgenossenschaft bei. Auch das kulturelle Angebot ist in weiten Teilen des Landes überaus vielfältig.

Voraussetzungen

Einreisebestimmungen: Du benötigst als deutsche(r) Staatsbürger(in) zur Einreise in die Schweiz kein Visum, sondern lediglich einen gültigen Reisepass. Du darfst 12 Monate in der Schweiz leben und deinen Aufenthalt um ein weiteres Jahr verlängern, wenn du in derselben Gastfamilie bleibst. Für die Verlängerung können allerdings Kosten entstehen, die von deinen Gasteltern zu tragen sind.
Was du auch als EU-Mitglied brauchst, ist eine Arbeitsgenehmigung. Diese Erlaubnis muss durch die Gasteltern beantragt und bezahlt werden. Weil ab dem Tag der Beantragung bis zur Genehmigung bis zu zwei Monate vergehen können, musst du einplanen, dass eine kurzfristige Vermittlung in die Schweiz nicht möglich ist.

Wenn du Au-pair in der Schweiz werden willst, solltest du:

Rechte und Pflichten

Die Aufgaben von Au-pairs sind klar definiert: Im Vordergrund steht die Betreuung der Kinder und nicht etwa die Versorgung von Haustieren oder die Haushaltsführung. Jedoch dürfen leichte Tätigkeiten wie Wäsche waschen, Bügeln oder die Zubereitung von Mahlzeiten für die Kinder verlangt werden. Oft wünschen sich Gasteltern auch, dass das Au-pair die Kinder bei den Hausaufgaben unterstützt.

In einem verbindlichen Vertrag zwischen Au-pair und Gastfamilie sind die Arbeitszeiten, die Vergütung, die Urlaubstage und die Abgaben zur Sozialversicherung festgelegt. Die Arbeitszeit von Au-pairs liegt bei maximal 30 Stunden in der Woche. Da Au-pairs in der Schweiz wie Angestellte behandelt werden, müssen sie auch Steuern zahlen.

Du bekommst als Au-pair:

Au-pair-Versicherung

In der Schweiz wirst du in die obligatorische Grundversicherung (gesetzlich gesamtschweizerisch definierte Leistungen) aufgenommen. Gemäß Krankenversicherungsgesetz (KVG) müssen auch Au-pairs der Krankenkasse angehören. Du musst dich an die in deinem Kanton zuständige Behörde wenden. Die zahnärztliche Behandlung gehört allerdings bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht zum Leistungskatalog der Krankenkasse. In einem öffentlichen Krankenhaus müssen die Patienten in der Regel nicht in Vorleistung treten. Anders verhält es sich bei Privatkrankenhäusern: Sämtliche Behandlungskosten sind in Vorleistung zu erbringen und werden nur teilweise erstattet. Es kann sinnvoll sein, eine zusätzliche Au-pair-Versicherung abzuschließen. Damit ist auch der medizinisch notwendige Rücktransport nach Deutschland abgedeckt.

Au-pair-Versicherungen gelten für die Dauer deines Aufenthaltes im Ausland. Sie leisten nicht für Vorerkrankungen und Vorsorgeuntersuchungen. Plane also unbedingt einen Besuch beim Zahnarzt und Hausarzt etwa 6 Wochen vor deiner Abreise ein.

Um umfassend geschützt zu sein, kannst du alternativ zu einer reinen Krankenversicherung auch ein Versicherungspaket abschließen. Au-pair-Versicherungspakete enthalten in der Regel neben der Krankenversicherung auch eine Unfall- und eine Haftpflichtversicherung. Eine echte Haftpflichtversicherung für Au-pairs besteht immer aus Privat- und Berufshaftpflicht.

Folgende Au-pair-Versicherung für Au-pairs in der Schweiz können wir empfehlen:

PROTRIP-WORLD

Für Au-pair-Aufenthalte in Europa
ab 24,90 € im Monat
www.protrip-world.de

Über unsere Agenturen-Suche findest du eine Agentur für deinen Au-pair-Aufenthalt in der Schweiz.

Hier gelangst du zu weiteren europäischen Ländern:

  • Belgien
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Irland
  • Italien
  • Norwegen
  • Schweiz
  • Spanien
  •