News

20.11.2019
Am 24. November ist International Au Pair Day Auf Initiative der International Au Pair Association (IAPA) wird in diesem... [mehr]

07.09.2019
Happy Birthday, AuPairWorld! Große Jubiläumsparty: Am 6. September feierte AuPairWorld sein 20-jähriges Bestehen.... [mehr]

07.08.2019
AuPair – Au Weh: Ein lustiger Erfahrungsbericht einer deutschen Gastmutter Wie der Buchtitel schon andeutet, gerät der... [mehr]

Newsletter zum Au-pair-Wesen

Erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Au-pair in Deutschland und weltweit!

Jetzt Newsletter abonnieren

28.03.2019

WETM-IAC 2019 in Luxemburg

Au Pair of the Year wurde eine Südafrikanerin in den USA

Über 150 Teilnehmer aus aller Welt tagten vom 16.-18. März bei der WETM-IAC in Luxemburg über Au-pair und andere Auslandsprogramme. Beim jährlichen Branchentreffen von internationalen Organisationen, die Au-pairs, Freiwillige und Praktika vermitteln, fand ein intensiver Austausch über die Entwicklungen in den einzelnen Ländern statt. Ein besonderer Teil des Abendprogramms war die Verleihung des begehrten „IAPA Au Pair of the Year Award“. Gewinnerin ist Rozelle Botes aus Südafrika.

Der Work Experience Travel Market (WETM) und die Jahreskonferenz der International Au Pair Association (IAPA) fanden vom 16. bis 18. März in Luxemburg statt. Zwar waren dieses Mal weniger Organisationen zu dem wichtigen Branchentreffen gereist, doch tat das dem Community-Gedanken keinen Abbruch – im Gegenteil. Etliche geschäftliche Gesprächstermine fanden zwischen den Delegierten statt. Daneben sorgte ein dichtes Programm aus Vorträgen, Seminaren, Workshops und Abendveranstaltungen für neue Erkenntnisse und Ideen.

Verbesserte Visumsvergabe für Au-pairs in Frankreich

“Mission possible: government and industry finding solutions together”: In diesem Seminar berichteten Sophie Hertzog vom nationalen Au-pair-Verband UFAAP, die Agenturleiterin Delphine Vaills und ein Vertreter des französischen Innenministeriums von einem neuen, vereinfachten Visumsverfahren. Es handelt sich dabei um die Umsetzung der Europäischen Direktive von 2016, die zum Schutz von Au-pairs entwickelt wurde. Wenn Drittstaatenangehörige ab sofort Au-pair in Frankreich werden möchten, müssen sie nur ein Formular ausfüllen. Damit das Visum zu einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung wird, müssen sie sich dann innerhalb von drei Monaten nach Einreise online erklären: Sie arbeiten nicht mehr als 25 Wochenstunden in der Gastfamilie und erhalten dafür ein Taschengeld von 320 Euro im Monat. Nach 15 Jahren beharrlicher politischer Einflussnahme – wie in Deutschland sind auch in Frankreich verschiedene Ministerien mehr oder weniger für Au-pairs zuständig – war die Umsetzung der unbürokratischen Visumsvergabe unter der Regierung Macron zuletzt ganz schnell gegangen. Die beiden Au-pair-Vermittlerinnen dankten den anderen Au-pair-Agenturen noch einmal herzlich, denn sie haben mit ihren umfangreichen Informationen wesentlich zur geglückten Mission beigetragen.

25 Jahre IAPA International Au Pair Association und 60 Jahre DR-WALTER

Auch der internationale Au-pair-Verband IAPA setzt sich mit seiner Lobbyarbeit für die Entwicklung von Au-pair-Aufenthalten ein: Im vergangenen Jahr hat die IAPA einen Workshop für britische Au-pair-Agenturen in London durchgeführt. Geplant ist ein Workshop in Mexiko. Derzeit sind über 170 Agenturen aus 45 Ländern Mitglieder in der IAPA. Zwei Positionen im Board standen bei der Jahreshauptversammlung zur Wahl. Die Vorsitzende Delphine Vaills wurde in ihrem Amt bestätigt, während der Chinese Michael Xie von LoPair Education neu in den Vorstand gewählt wurde. Zum 25. Jubiläum der IAPA wurden dann noch die Gründungsmitglieder geehrt.

Apropos Jubiläum: Das Unternehmen DR-WALTER feiert in diesem Jahr den 60. Geburtstag und trat darum in Luxemburg als Sponsor auf. Der Experte für Reise- und Auslandsversicherungen hat die erste Au-pair-Versicherung in Deutschland entwickelt und engagiert sich seither für die Qualitätssicherung im Jugendbildungsaustausch.

Au-Pair des Jahres 2019

Mit einem großen Festakt wurde das Au-pair des Jahres geehrt: Rozelle Botes aus Südafrika, die von ihrer amerikanischen Gastfamilie aus Ohio vorgeschlagen wurde, kümmert sich hingebungsvoll um das behinderte Gastmädchen. Sie kommt aus bescheidenen Verhältnissen in der Provinz Free State, hatte selbst auch mit schwerer Krankheit zu tun und war sichtlich gerührt über die Auszeichnung. Zu den beiden weiteren Finalisten für den „IAPA Au Pair of the Year Award“ gehörten der Franzose Nathan Rousseau und die Deutsche Silja Sieger

Die nächste WETM-IAC findet vom 28.-30. März 2020 in Malta statt.

https://www.wetm-iac.org/

https://www.iapa.org

 

« Zurück zur News Übersicht

 

Au-pair-News

Wir veröffentlichen in unregelmäßigen Abständen aktuelle Informationen zum Au-pair-Wesen in Deutschland und weltweit. Wenn Sie die Nachrichten in unserem Newsletter erhalten möchten, klicken Sie hier, um den Newsletter zu abonnieren.