News

15.06.2021
Aktuelle Umfragestudie: Coronakrise wird das Au-pair-Wesen nachhaltig verändern Im letzten Jahr kamen 5.600 Au-pairs... [mehr]

26.05.2021
WETM-IAC 2021 online: Optimismus trotz folgenreicher Reisebeschränkungen Nachdem die letzte WETM-IAC coronabedingt... [mehr]

26.04.2021
Deutschland braucht Jugendmobilitätsprogramm mit Großbritannien Die Gütegemeinschaft Au pair setzt sich dafür ein,... [mehr]

Newsletter zum Au-pair-Wesen

Erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Au-pair in Deutschland und weltweit!

Jetzt Newsletter abonnieren

26.05.2021

WETM-IAC 2021 online: Optimismus trotz folgenreicher Reisebeschränkungen

Nachdem die letzte WETM-IAC coronabedingt ausgefallen war, fand das diesjährige Branchentreffen von internationalen Organisationen, die Au-pairs, Freiwillige und Praktika vermitteln, nun erstmals – und hoffentlich zum letzten Mal - online statt.

Der Teilnehmerzahl tat das neue Format keinen Abbruch: Mehr als 150 Personen aus aller Welt – ähnlich viele wir bei der letzten WETM-IAC in Luxembourg - tagten virtuell über Au-pair und andere Auslandsprogramme und bekräftigten ihre große Leidenschaft für den kulturellen Austausch.

Au-Pair des Jahres 2021

Ein Höhepunkt der Konferenz war die Zeremonie zum „IAPA Au Pair of the Year Award“. Sie fand dieses Mal in gelungener Weise in einem Film statt. Wie immer waren die Mitgliedsagenturen der International Au Pair Association (IAPA) aufgerufen worden, sich von ihren Gastfamilien ein außergewöhnliches Au-pair für die Auszeichnung vorschlagen zu lassen. Patricia Brunner als Geschäftsführerin der in München ansässigen IAPA gab den Gewinner feierlich vor der Kulisse von Schloss Nymphenburg bekannt. Eine fünfköpfige Jury hatte den Amerikaner Flynn Michael Legg ausgewählt, der sich liebevoll um zwei Kleinkinder einer neuseeländischen Familie kümmerte. Die Vorstandsvorsitzende Linda James stellte ihn vor der Royal Albert Hall in London vor. Geduld sei das wichtigste, was er während seiner Au-pair-Zeit gelernt habe und seine Begeisterung für die Gastkinder übertrug sich auch in der der filmischen Zeremonie glaubwürdig. Er war nicht nur ein Glücksgriff für die Familie, sondern auch für die Teilnehmenden der WETM-IAC. Wie James es ausdrückte, „erinnert uns auch dieses Au-pair des Jahres daran, warum wir das alles tun.“

Die Pandemie hat die Branche schwer getroffen

Bei allem Optimismus, den die Veranstalter von WYSE Travel Confederation und IAPA verbreiteten und aller Freude, die die Teilnehmenden über die Wiederbegegnungen mit Kolleginnen und Kollegen erlebten, kann von einer Rückkehr zur Normalität keine Rede sein. Wichtige Länder haben ihre Grenzen für Jugendbildungsreisende nach wie vor geschlossen. So ging es vielfach darum, wie sich beliebte Ziele wie Kanada, Australien, Neuseeland und die USA für junge Menschen attraktiv halten lassen, damit sie nach Aufhebung der Reisebeschränkungen wieder durchstarten können.

https://www.wetm-iac.org/

https://www.iapa.org

 

« Zurück zur News Übersicht

 

Au-pair-News

Wir veröffentlichen in unregelmäßigen Abständen aktuelle Informationen zum Au-pair-Wesen in Deutschland und weltweit. Wenn Sie die Nachrichten in unserem Newsletter erhalten möchten, klicken Sie hier, um den Newsletter zu abonnieren.